News

Newell bietet Marken zum Verkauf

Nach dem Verkauf mit Lizenz von Teilen des Rubbermaid Geschäfts will sich Newell Brands von seinen Ski- und Wintersport-Marken Völkl und K2 trennen.

Daneben plant Newell die Veräußerung von Teilen des Pine Mountain Geschäfts wie auch Aktivitäten unter der Marke Diamond. Im Unternehmen verbleiben sollen Diamond Plastik-Besteck und First Alert Sicherheits-Produkte.

Ende 2016 verkaufte Newell bereits sein Geschäft mit Werkzeug für 1,95 Milliarden US Dollar an Stanley Black & Decker..

Newell verkauft Teile des Rubbermaid Geschäfts mit Lizenz

Newell Brands Inc. unterzeichnete einen Verkaufsvertrag für Teile des Geschäfts unter seiner Marke Rubbermaid.

Der Käufer des Segmentes “storage” ist United Solutions, Anbieter von Plastikprodukten für Büro und Haushalt.

Die beiden Unternehmen vereinbarten zudem eine 5-jährige Lizenz für die Marke Rubbermaid.

Das Segment generiert ca. 70 Millionen Dollar Umsatz per Anno.

Jack Daniels Markenlizenz für Kaffee

Jack Daniel’s vergab eine Markenlizenz für Kaffee.

Der Lizenznehmer ist World of Coffee,.

Jack Daniel’s Tennessee Whiskey Coffee ist 100% Arabica Kaffee, mittelstark geröstet und mit Jack Daniel’s Old No. 7 Tennessee Whiskey aromatisiert. Er wird als gemahlener Kaffee verkauft – normal und entkoffeiniert – und ist in 250g Sammler-Dose oder 42g Geschenkpaket verfügbar.

Head Uhren- und Schuh-Lizenz

Die Sportmarke Head vergab eine Lizenz für Uhren.

Der Lizenznehmer ist die Italienische Aion Time, die Lizenz unfasst analoge und digitale Uhren und gilt weltweit.

Für Schuhe vergab Head zudem eine Lizenz in Nord-Amerika an Falcon Footwear, Teil der Eastman Group.

weitere DKNY Lizenz für PVH

G-III Apparel Group gab bekannt, eine weitere DKNY Lizenz an PVH Corps vergeben zu haben.

Die Lizenz ist für HaKa inklusive Sport, Hemden, Krawatten und Jeans und das Vertragsgebiet umfasst die USA und Kanada.

Erste Kollektionen sollen zum Frühjahr/Sommer auf den Markt kommen und über Kauf- und Warenhäuser vertrieben werden.

Dies ist die vierte Lizenzvereinbarung zwischen den Partnern. Die bisherigen gelten u. A. für Marken wie Calvin Klein und Tommy Hilfiger (beide PVH) und G.H. Bass (G-III).

Black + Decker erwirbt die Marke Craftman

Sears Holdings Corporation verkauft sein Private Label “Craftsman” in einer komplexen Sale-Leaseback Transaktion an Stanley Black + Decker.

Black + Decker zahlt an Sears Holdings US$ 525 Millionen bei Vertragsabschluss, sowie US$ 250 Millionen nach drei Jahren. Zusätzlich zahlt Black + Decker 15 Jahre lang eine jährliche Lizenzgebühr auf neue Craftsman Produkte.

Sears Holdings erhält eine unbegrenzte Lizenz für alle existierenden Markenprodukte in seinen eigenen PoS. Für 15 Jahre kann es zudem Lizenzfrei neue Craftsman Produkte vertreiben.

Black + Decker erwirbt die Rechte in allen Verkaufskanälen abseits von Sears.

AB Inbev verkauft einige Marken

Anheuser-Busch InBev has unterzeichnete einen Vertrag über den Verkauf von fünf Bier Marken in Ost-Europa and die Japanische Asahi. Der Kaufpreis beläuft sich auf US$ 7,8 Milliarden.

Asahi wird die Marken in der Tschechischen Republik, Slowakei, Polen, Ungarn und Rumänien übernehmen zuzüglich weiterer Vermögenswerte, die im Besitz der SAB Miller vor dem Zusammenschluss mit AB InBev lagen. Zu den Markenrechten gehören Pilsner Urquell (ohne die USA und Puerto Rico), Tyskie, Lecher und Dreier.

Coach übernimmt Kate Spade

Coach wird  Kate Spade kaufen. Der Kaufpreis beträgt 2,4 Milliarden US Dollar in bar. Beide Unternehmen sind börsennotiert, beide Marken sind in zahlreiche Kategorien lizenziert. Coach u. A. für Uhren, Parfum und Brillen, Kate Spade für Uhren, Brillen, HeimTex, Accessoires, Wäsche und Socken.

Kate Spade zielt auf etwas jüngere Kundinnen ab und lizenziert breiter.

Die Akquisition soll im 3. Quartal 2017 abgeschlossen sein.

Zuvor erwarb Coach bereits Stuart Weitzman.

BSA Markenlizenzen

Die Britische Motorradmarke BSA gab bekannt, Markenlizenzen für Lederwaren, Bekleidung, Modelle und weiteres vergeben zu haben.

7 Vision ist Lizenznehmer für Lederwaren und Bekleidung in GB.

WSI Models entwickelt eine Linie von Kleinmodelle für BENELUX.

Vision Eleven ist Lizenznehmer für eine Kollection von HaKa und DOB, Headwear, Unterwäsche und Outerwear in den USA und Kanada.